« Zurück

DEN HERBST GENIESSEN. MIT DEN IDEEN DER LEADING CATERER.

Rauschenberger Catering & Restaurants
Tapas y Vino

Rauschenberger feiert diese Jahreszeit mit seinem Konzept "Buena Vida": Eine detailvoll gestaltete Weinbar, ergänzt durch behagliche Sitzbereiche mit Loungemöbeln, abgerundet mit effektvoller Beleuchtung und passender Musik, die das besondere Gefühl von Rauschenberger’s „Schönem Leben“ untermalt. Die Kulisse wirkt zufällig arrangiert, authentisch und charmant. Diese entspannte Atmosphäre lädt zum Genießen moderner Interpretationen von Tapas und Soulfood ein. Während die weiblichen Servicekräfte stilecht mit roten Lippen, schwarzen Spitzenblusen und hochgesteckten Haaren auftreten, zeigen sich die männlichen Servicekräfte mit weißen Hemden, Hosenträgern und Fliege. Ein passendes Pressebild finden Sie hier.

Lehrieder Catering-Party-Service
Herbstzeit ist Pilzzeit

Der Herbst lässt sich auch mit außergewöhnlichen Pilzrezepten auf geschmackvolle Art und Weise feiern. Ob selbst gepflückt oder frisch vom Markt – sie lassen sich vielfältig zubereiten. Beispielsweise zu einem Perlgraupen-Pilz-Risotto mit gegrillten Pilzen und frischen Kräutern. Hier geben sich Kräuterseitlinge mit ihrem kräftigen Aroma, wildwachsende Pfifferlinge mit ihrem würzigen Geschmack und Champignons ein herbstliches Stelldichein. Außergewöhnlich in dieser Kombination sind die Perlgraupen, die den klassischen Risotto-Reis ersetzen. Dabei geben die feinen Gerstenkörner diesem Gericht eine ganz besondere Note. Das Pressebild zum Download finden Sie hier.

Perlgraupen-Pilz-Risotto | gegrillte Pilze | Kräuter

Rezept für 4 Personen

Gemüsebrühe:

100 g Karotten
100 g Sellerie
100 g Lauch
2 Loorbeerblätter
4 Wacholderbeeren
Prise Salz

  • Gemüse schälen, waschen, mit kaltem Wasser aufgießen, Gewürze hinzugeben, einmal aufkochen lassen
  • Für eine Stunde ziehen lassen, anschließend durch ein Passiertuch passieren


Perlgraupenrisotto:

100 g Perlgraupen
50 g Butter
2 Schalotten
50 ml Weißwein

(Parmesan für Veggie, nicht für Veganer)

50 g Kräutersaitlinge
50 g Pfifferlinge
50 g Champignon
20 ml Portwein rot
1 Knoblauchzehe 

Petersilie
Schnittlauch
Knoblauchkresse

  • Schalotten schälen, in feine Brunoise schneiden
  • Schalotten in der Butter glasig anschwitzen, Perlgraupen hinzugeben und mit Weißwein ablöschen
  • Unter ständigem Rühren die fertige Brühe nach und nach aufgießen, bis die Perlgraupen al dente gekocht sind (für Vegetarier geriebenen Parmesan unterheben, bis eine sämige Konsistenz erreicht ist, bei Veganern weglassen)
  • In der Zwischenzeit die Pilze vorsichtig mit einem feuchten Tuch von Sandresten befreien, Kräutersaitlinge und Champignons vierteln, Pfifferlinge je nach Größe nach Belieben portionieren
  • Pilze in einer heißen Pfanne mit Öl anbraten, fein geschnittenen Knoblauch hinzugeben
  • Mit Portwein ablöschen, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen
  • Risotto mit den gebratenen Pilzen anrichten und mit den gehackten Kräutern garnieren

KIRBERG GmbH Catering Fine food
Wie der Herbst Azubis inspiriert

Ebenfalls vom Herbst inspiriert zeigten sich die Auszubildenden aus der Kölner Spitzengastronomie. Im September kochten sie auf Einladung von Kölns Genussbotschafterin Jutta Kirberg in der Flora um den „Koch-Azubi des Jahres 2019“, der im Rahmen des Gourmetfestivals Fine Food Days erstmalig in Culinary Boomtown Köln stattfand. Die jungen Talente zauberten neben anderen spannenden Gerichten Kirbergs neues Lieblingsdessert – Buchweizen-Eis mit fermentiertem Pfirsichkompott und Pfirsichkaviar. Das passt wunderbar zu Kirbergs herbstlichem Event-Menü mit Quittenterrine mit Ziegenfrischkäse und gebrannten Mandeln und Kürbiskraut mit geröstetem Zander und Thymian-Mandelkrokant. Ein Bild zum Download finden Sie hier.

Rezept von Rico Scheben und Dominik Agethen

Fermentiertes Blutpfirsichkompott (ca. 10 Portionen)

140 g Blutpfirsich
140 g Nektarinen
20 g Zucker
10 ml Peachtree
1/4 Sternanis

Zunächst die Blutpfirsiche halbieren und anschließend mit Salz einvakuumiert mindestens eine Woche lang im Kühlschrank fermentieren lassen. Den Zucker erhitzen, bis ein bernsteinfarbenes Karamell entstanden ist. Daraufhin den Pfirsichlikör, den Sternanis sowie den zuvor fermentierten Blutpfirsich dazugeben und einreduzieren, bis der Sud dickflüssig ist. Abschließend den Sud fein pürieren und frische Nektarinenwürfel dazugeben.

Buchweizeneis (ca. 10 Portionen)

250 ml Hafermilch
250 ml Sahne
30 g Buchweizenhonig
30 g Zucker
100 g Buchweizen
20 ml Wodka
120 g Eigelb

Zuerst den Buchweizen stark anrösten und nebenbei die restlichen Zutaten bis auf das Eigelb aufkochen. Den gerösteten Buchweizen dazugeben, kurz mixen und etwas ziehen lassen. Nun das Eigelb angleichen und ebenfalls dazugeben. Die Masse anschließend passieren und im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen, bevor sie in der Eismaschine weiterverarbeitet werden kann.

Pfirsichkaviar (ca. 10 Portionen)

500 ml Pfirsichsaft
1/4 Sternanis
10 g Zucker
10 ml Peachtree
7 Blätter Gelatine
500 ml neutrales Pflanzenöl

Das Pflanzenöl zunächst auf 0°c abkühlen. Den Pfirsichsaft derweil zusammen mit Sternanis, Zucker und Peachtree aufkochen, auf die Hälfte einreduzieren lassen und anschließend 7 Blätter Gelatine darin auflösen. Den Pfirsichsud in das gekühlte Öl tropfen lassen und anschließend mit einem Sieb auffangen.


Über die LECA

LECA steht für Leading Event Caterer – die Vereinigung der führenden Event-Catering-Unternehmen Deutschlands. Sie ist als eigenständige Gruppierung im FAMAB e.V. bundesweit organisiert. Die Mitgliedschaft erfordert eine Mindest-Umsatzgröße sowie die Ausrichtung als Event-Caterer und einen nachweislich hohen qualitativen Anspruch. Als führende Betriebe setzen sich die LECA Mitglieder sowohl für Qualitätsstandards als auch für Leitlinien zum Umgang mit Mitarbeitern und Fairness-Regeln in der Anbahnung und Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Agenturen ein.

www.leca-catering.de

Pressekontakt
Christine Reichmann
brandcom köln GmbH
0221-277936-00
cr@brandcom.de