« Zurück

MIT FRISCHEN CATERING-IDEEN IN DEN SOMMER STARTEN

Der Party Löwe GmbH & Co.KG
Mit Freunden in die Natur – die Gartenparty

Hier wird das Motto mit Liebe zum Detail in Speisen, Getränken, Dekoration und Co umgesetzt. Die Fassbrause wird in großen Zinkwannen zur Selbstbedienung serviert. Auf dem Paletten-Buffet liegt echter Rollrasen. Und dabei ist es so stabil, dass eine ganze Birke darauf Platz findet. Auch das Küchenteam trägt seinen Teil zum Gesamtkonzept bei: Wildkräuter-Salat mit Löwenzahn und geröstetem Maisbrot, argentinische Wildfang-Rotgarnele mit Chilibutter und fruchtigem Mango-Humus und zum Abschluss ein Gin-Tonic-Eis mit gesüßtem Gurken-Confit. Und die eisgekühlten Getränke? Werden von den Kellnern Gartenparty like mit einer Schubkarre direkt zum Gast gebracht. Ein passendes Pressebild finden Sie hier.


Lehrieder Catering-Party-Service
Gin und Saibling? Das passt!

Das dachten sich die kreativen Koch-Köpfe von Lehrieder Premium Catering. So entstand das perfekt für den Sommer geeignete Gericht: Tatar vom gebeizten Saibling auf Dillceme und Gin-Espuma. Saibling ist eine köstliche und fettarme Alternative zu Lachs und Forelle und ein Fisch aus heimischen Gewässern. Gin Tonic ist einer der sommerlichen Longdrink-Favoriten. Lehrieder Premium Catering verbindet Tradition und Moderne und kombiniert beides. Das Pressebild zum Download finden Sie hier.

Gebeizter Saibling | Saiblingstatar | Dillcreme | Gin-Espuma

Rezept für 4 Personen

Gebeizter Saibling

2 Saiblingfilets
250 g Meersalz
250 g brauner Zucker
Dill
Saft von 1 Orange

Saiblingfilets entgräten. Dill grob hacken, mit Orangensaft, Salz und Zucker kräftig verkneten und den Saibling bedecken. Ca. 5 Stunden in der Beize ziehen lassen. In 4 gleichmäßige Würfel schneiden und leicht abbrennen.

Saiblingstatar

Den restlichen Sabiling – etwa 100 g – fein hacken, 1 El Crème fraîche cremig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gin-Espuma

250 ml Milch
250 ml Sahne 
Wacholderbeeren
Salz
Pfeffer
45 g pro Espuma

Milch mit Wacholderbeeren aufkochen und über Nacht ziehen lassen, abpassieren, mit den restlichen Zutaten mischen und auf 80 °C erhitzen. Im ISI Whip mit 2 N²O Kapseln aufschäumen und im Wasserbad warm stellen.

Dillcreme

100 g griechischer Joghurt
50 g Vollmilch-Joghurt
125 g Dill
Saft von 1 Limette
1 Kaffeelöffel Senf
Salz
Pfeffer
Dill im Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten und mit den restlichen Zutaten glattrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Rauschenberger Catering & Restaurants
Paradiesischer Sommer – be seduced by Garden Eden

Grün, floral, betörend: der Garten Eden ist ein Sinnbild für den Sommer. Bei Rauschenberger Eventcatering lieferte er die Vorlage für eine, von 7 „Book the Concept“ Erlebniswelten. Bezaubernde Evas kümmern sich um das Wohl der Gäste, betörende Gerüche und loungige Klänge prägen die entspannte Atmosphäre. Gepaart mit einem stimmigen Foodkonzept entsteht ein paradiesisches Erlebnis, das den Sommer zu jeder Jahreszeit zelebriert. Das Pressebild zum Download finden Sie hier.


LPS Event Catering
Linumer Wiesenkalb mit frischen Sommerkräutern

Auch mit der feinen Food-Inspiration von LPS lässt sich der Sommer stilecht feiern: rosa Gourmet-Kalbshüfte vom Linumer Wiesenkalb mit gebratenen Bärlauchravioli, Wiesenkerbel-Béarnaise und Gartenerbse. Das Besondere am Linumer Wiesenkalb? Es wächst in der naturbelassenen Niedermoorlandschaft Rhinluch im Norden Brandenburgs auf und ernährt sich ausschließlich von frischen Gräsern und aromatischen Kräutern. Das zarte Fleisch mit seinem würzigen Aroma lässt Feinschmeckerherzen höherschlagen. Das Pressebild zum Download finden Sie hier.

Rosa Kalbshüfte vom Linumer Wiesenkalb | gebratene Bärlauchravioli | Wiesenkerbel-Béarnaise | Gartenerbse

Rezept für 4 Personen

2 x Kalbshüfte im Ganzen anbraten und dann bei ca. 80 °C im Ofen langsam garen (ca. 25 Min.), Kern 53 °C, zum Servieren nach Belieben gegen die Faser tranchieren

Jus

500 ml Kalbsfond
2 Karotten
100 g Sellerie
2 Zwiebeln
1 TL Tomatenmark
100 ml Rotwein
Pfeffer grob
Salz
50 g Butter

In der Pfanne, in der das Kalb angebraten wurde, nun das klein gewürfelte Wurzelgemüse langsam anrösten bis es braun ist. Tomatenmark hinzufügen und langsam weiter rösten. Mit Rotwein ablöschen und die Röststoffe vom Boden lösen. Weiter einkochen bis die Flüssigkeit weg ist. Jetzt den fertigen Kalbsfond hinzufügen und langsam köcheln lassen. Zum Schluss durch ein feines Sieb gießen, etwas salzen und die kalte Butter in Stücken unterziehen.

Bärlauchravioli

Für den Teig: 200 g Mehl, 2 Eigelb, 1 Ei, Salz, 1 EL Olivenöl | zu einem glatten Teig kneten

Füllung: 
2 Bund Bärlauch klein hacken
200 g Ricotta
30 g Gries
1 Eigelb
Salz
Pfeffer grob
Alle Zutaten gut vermengen 

Teig ausrollen und mit rundem Ausstecher leicht die Portionen markieren. Mit einem Löffel die Füllung draufgeben und mit 2 Teigplatten bedecken. Mit der falschen Seite des Ausstechers erst den Teig andrücken, damit die Füllung drin bleibt, danach ausstechen, kurz in geklärter Butter anbraten und im Ofen 2 Min backen.

Béarnaise

2 Eigelb
250 g Butter geklärt
1 Bund Estragon
1 Bund Kerbel
80 ml Weißweinessig
Pfeffer ganz
Salz
Lorbeer
80 ml Fleischbrühe

Zubereitung:
Essig, Pfeffer, Salz, je ½ Bund Estragon und Kerbel, Lorbeer, Brühe auf die Hälfte reduzieren (einkochen)

Eigelb auf einem Wasserbad mit der Reduktion schaumig schlagen bis die Masse leicht andickt. Dann vom Wasserbad nehmen und langsam die geklärte Butter einrühren. Restlichen Estragon und Kerbel hacken und ebenfalls unterrühren.

Erbsenpüree

400 g Gartenerbsen 
80 ml Sahne
30 g Trüffelbutter
Salz
5 Blatt Minze
Nach Verfügbarkeit gern ganze noch volle Erbsenschoten (8 Stück)

Zubereitung
300 g Erbsen mit der Sahne, Minze und 15 g Trüffelbutter aufkochen, danach pürieren.
Restliche Erbsen (oder blanchierte Schoten) mit etwas Trüffelbutter leicht anschwenken.

Anrichten (siehe Foto) oder gern auch individuell
3 Kleine Nocken Erbspüree auf den Teller geben, Ravioli anlegen. Fleisch tranchieren und mittig auf dem Teller platzieren. Béarnaise herumträufeln, Erbsen und Schoten an die Nocken drapieren. Zum Schluss etwas Kalbsjus über das Fleisch geben.

Über die LECA

LECA steht für Leading Event Caterer – die Vereinigung der führenden Event-Catering-Unternehmen Deutschlands. Sie ist als eigenständige Gruppierung im FAMAB e.V. bundesweit organisiert. Die Mitgliedschaft erfordert eine Mindest-Umsatzgröße sowie die Ausrichtung als Event-Caterer und einen nachweislich hohen qualitativen Anspruch. Als führende Betriebe setzen sich die LECA Mitglieder sowohl für Qualitätsstandards als auch für Leitlinien zum Umgang mit Mitarbeitern und Fairness-Regeln in der Anbahnung und Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Agenturen ein.

www.leca-catering.de

Pressekontakt
Christine Reichmann
brandcom köln GmbH
0221-277936-00
crbrandcomde